Hygge, Lykke und Lagom – Der Scandi Style ist in, auch beim Gin

Minimalismus und Achtsamkeit sind „in“ und machen gerade auf Blogs und in den Sozialen Medien die Runde. Ganz vorne mit dabei sind hier die Skandinavier – da fallen dann Worte wie Hygge, das dänische Wort für Gemütlichkeit, und Lagom, was man aus dem Schwedischen übersetzen kann mit „Nicht zu viel, nicht zu wenig. Genau richtig“.

Und wie passt da jetzt der Gin hinein?

Das Genießen der kleinen Dinge im Leben ist ebenso ein Stichwort wie die Beschränkung auf das Wesentliche – und beides passt zur Spirituose Gin wie angegossen. Erstklassige Qualität aber nicht überkandidelt – das ist der große Pluspunkt beim Gin. Viel Eis, etwas Tonic und bei Bedarf noch eine Zitronenscheibe dazu – der Gin ist gesellig, schätzt aber Qualität vor Quantität.

Wenn es einen Minimalisten unter den Spirituosen gibt, dann Gin

Geradlinige Aromen, hohe Qualität und unkompliziert zu genießen, das ist Gin und so hat man ihn schätzen gelernt.

Doch nicht nur der Drink, auch die skandinavischen Gins können sich sehen lassen

Die Wacholderspirituose passt ganz hervorragend zum skandinavischen Lifestyle um Lagom, Lykke und Hygge. Aber nicht nur das: auch die schwedischen, finnischen und dänischen Gins können sich sehen lassen. Eine kleine und feine Auswahl skandinavischer Gins haben wir deswegen für Sie zusammengestellt:

Napue Gin & Koskue Gin

Napue Gin und Koskue Gin entstammen der Kyrö Destillerie aus Finnland. Während letzterer mit Fasslagerung punktet, wurde ersterer vor wenigen Jahren zum „besten Gin für einen Gin Tonic“ gekürt. Beinah ein Muss für Gin Fans.

Hernö Gin

Egal ob Juniper Cask Lagerung, lieblicher Old Tom Style, kräftige Navy Töne oder doch eher der klassische Stil – die Hernö Destillerie verkörpert sie alle. Und gilt ganz nebenbei als eine der nördlichsten Gin Destillerien überhaupt.

VOR Gin

Ein Nordländer im Herzen durch und durch, das ist der isländische VOR Gin, der doch tatsächlich mit 100% isländischen Botanicals wie Krähenbeeren und Moos, Algen, Grünkohl und Kaskaden-Thymian punktet. Für die fruchtige Note sorgt neben Wacholder der Rhabarber.

ELG Danish Gin

Die Besonderheit des ELG Danish Gins? Ein Destillat aus dänischen Karotten wird hier beigefügt und sorgt für den nordischen Touch.

Isfjord Arctic Gin

Aus klarstem Eisbergwasser aus Grönland und mit erfrischenden Botanicals wie Zitronengras, Ingwer und Orange. Und natürlich Wacholder als Star – das ist Isfjord Gin aus Grönland.

Mikkeller Gins

Egal ob Botanical oder Hoppy – Mikkeller punktet mit fröhlichem Etikett und spannenden Zutaten wie Simcoe Hopfen und Kardamom.

Flavorwood Smoky Gin

Der Name ist Programm bei diesem Gin aus Estland, der vor allem auch Experimentierfreudige begeistern wird. Die rauchige Note des Flavorwood Smoky Gins hat man so bei einem Gin sicher noch nicht gesehen.

Kimerud Norway Gin

Minze und Ingwer, Angelika, Wacholder und Rosenwurz vereinen sich bei diesem Norweger zu einem echten Geschmackserlebnis. Der Geheimtipp von Kimerud Gin: eine fünffache Destillation, die besondere Milde garantiert.

Wannborga Ö Gin

Wannborga Ö Gin ist die schwedische Antwort auf Gin und punktet als Organic Gin auch mit nachhaltigen Ingredienzen. Die wildromantische Kulisse Ölands diente Wannborga Ö Gin dabei als Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.